10% off
HOTLINE VERKAUF +49 (0) 89 45228920

 >  >  > Groove Shadow Elastik
Groove Shadow Elastik
zoom

Groove Shadow Elastik

€ 99,-
$ 115.09
£ 81.57
Full Product
AU, Mac, RTAS, Standalone, VST, Win
ca. 2,36 GB
Download
nach erhaltener Zahlung
 99,-$ 115.09£ 81.57

Groove Shadow Elastik

Ueberschall Elastik Instrument Series
leitet die nächste Stufe der Groove Revolution Technology ein.

Diese FX Loops wurden entwickelt um standard Grooves Charakter und Tiefe zu verleihen.
Jeder Groove ist eine Kombination von Sounds aus der Natur, elektrischen Geräten, Musik Instrumenten und Phrasen, Audio Manipulation, Machinen und anderen Quellen.


Komponiert und kombiniert für einen einfachen Einsatz in jedem musikalischen Kontext.

Die Groove Shadow Elastik library kommt mit
 

  • über 3.5GB neuen Groove Shadows!
  • über 400 Groove Shadows aufgeteilt in 4 Frequenzen = 1.600 neue FX loops
  • über 4.000 single sound FX
  • der Benutzer und DAW freundlichen Elastik Audio Engine


  Die Groove Shadow Elastik library ist ein perfektes tool für
 

  • Club DJs
  • Jingle Composers
  • Broadcast DJs
  • Animators
  • Game-audio Specialists
  • Film Music Producers


Warp Your Waves - with Groove Shadow Elastik!

top

info Mehr Infos

Nach Oben
top

review Testberichte

Nach Oben

Flag DEspaceMusicians Life 06/2007


Hier gibt´s noch etwas mehr Futter, nämlich 3,4GB, ebenfalls in zwei Dateien. 16 Kategorien mit je 27 Kits mit je bis zu 25 Loops (1600 insgesamt) bieten eine Menge an Möglichkeiten. Es handelt sich aber um eigenständige Percussion Loops und nicht um Contruction Kits zur Erstellung eines kompletten Songs. Die Qualität ist durchweg OK. Auf der ersten Taste liegt hier der vollständige Loop. Es folgen die einzelnen Elements und Percussions. Diese sind zum Teil aber wieder unrhythmisch geloopt. Der Sound ist zum Teil ein Mix aus Chaos-, Industrial- und Noise- Elementen. Es dauert einige Zeit das passende zu finden. Damit eignet sich Groove Shawdow Elastik zur Untermalung von Filmen oder Spielsequenzen. Manchmal mangelt es an der nötigen Dynamik und die Sound alleine einzusetzen. Aber dazu ist die Library auch nicht gedacht. Vielmehr soll sie Hauptbeats unterstützen und für die nötige Atmosphäre sorgen. Und das klappt sehr gut. Viele Kits besitzen den gleichen oder einen ähnlichen Groove und klingen daher beim Durchzappen recht ähnlich.
Wer auf der Suche nach neuen Sounds ist, der sollte die DVD beim Händler seines Vertrauens vorher antesten. 

Testbericht : Groove Shadow Elastik  Musician‘s Life, Juni 2007 Hier gibt´s noch etwas mehr Futter, nämlich 3,4GB, ebenfalls in zwei Dateien. 16 Kategorien mit je 27 Kits mit je bis zu 25 Loops (1600 insgesamt) bieten eine Menge an Möglichkeiten. Es handelt sich aber um eigenständige Percussion Loops und nicht um Contruction Kits zur Erstellung eines kompletten Songs. Die Qualität ist durchweg OK. Auf der ersten Taste liegt hier der vollständige Loop. Es folgen die einzelnen Elements und Percussions. Diese sind zum Teil aber wieder unrhythmisch geloopt. Der Sound ist zum Teil ein Mix aus Chaos-, Industrial- und Noise- Elementen. Es dauert einige Zeit das passende zu finden. Damit eignet sich Groove Shawdow Elastik zur Untermalung von Filmen oder Spielsequenzen. Manchmal mangelt es an der nötigen Dynamik und die Sound alleine einzusetzen. Aber dazu ist die Library auch nicht gedacht. Vielmehr soll sie Hauptbeats unterstützen und für die nötige Atmosphäre sorgen. Und das klappt sehr gut. Viele Kits besitzen den gleichen oder einen ähnlichen Groove und klingen daher beim Durchzappen recht ähnlich.
Wer auf der Suche nach neuen Sounds ist, der sollte die DVD beim Händler seines Vertrauens vorher antesten. 


Flag DEspaceKEYS 04/2008


Unter dem Namen „Groove Shadows“ produzierte Ueberschall vor einigen Jahren eine CD-ROM mit Add-On-Percussion- Loops. Die neue Groove-Shadow-Library ist für den Ueberschall Elastik- Player ausgelegt. Das PlugIn liegt der Library bei. Hat man es bereits installiert, genügt es den üppigen Inhalt von 3,5 GB an Loops und Sounds auf die Festplatte zu kopieren und freizuschalten. Die Library ist klar strukturiert. Einerseits ist sie nach Tempo sortiert, welches sich dank des Elastik- Players problemlos ändern lässt. Andererseits sind die Loops nach den Kategorien lite, medium und hard geordnet. Diese Unterteilung ist eher eine Orientierungshilfe als ein wirkliches Kriterium, denn lite- und hard-Shadows sind weder signifikant soft oder brachial. Die Loops sind fast ausnahmslos viertaktig und verfügen über keine weiteren Varianten. Die Einzelsounds sind leider auch geloopt, was beim Durchhören, der mitunter sehr kurzen Klänge, nervig sein kann. Hier muss der Loop jeweils händisch ausgeschaltet werden. Unter den vier Single-Loops findet man meist einen mit tieffrequenten Anteilen, zwei im Mittenbereich sowie einen mit höherfrequenten Klängen. Damit lassen sich Kick, Snare, Percussions und Hihats beziehungsweise Becken jeweils unterstützen. Die Einzelloops sind deutlich einfacher in eine vorhandene Drumspur zu integrieren als der komplexe Main-Loop. Auf Groove Shadows werden durchweg synthetische und verfremdete Klänge eingesetzt. Vieles erinnert an Industrial- oder Clicks&Cuts-Ästhetik. Das sind aber nicht die zwangsläufigen Zielgruppen des Add-Ons. Mit den Loops lassen sich auch Black-Music, Dance- oder Pop- Songs anreichern. Das Klangbild, geprägt durch Filter, Verzerrung, Multi-FX und Granulierung, ist recht gleichförmig. Spricht einen dieser Sound an, findet man auf Groove Shadow Elastik fast ausschließlich brauchbare Samples – andernfalls eher nicht. 

Testbericht : Groove Shadow Elastik  Keys, April 2008 Unter dem Namen „Groove Shadows“ produzierte Ueberschall vor einigen Jahren eine CD-ROM mit Add-On-Percussion- Loops. Die neue Groove-Shadow-Library ist für den Ueberschall Elastik- Player ausgelegt. Das PlugIn liegt der Library bei. Hat man es bereits installiert, genügt es den üppigen Inhalt von 3,5 GB an Loops und Sounds auf die Festplatte zu kopieren und freizuschalten. Die Library ist klar strukturiert. Einerseits ist sie nach Tempo sortiert, welches sich dank des Elastik- Players problemlos ändern lässt. Andererseits sind die Loops nach den Kategorien lite, medium und hard geordnet. Diese Unterteilung ist eher eine Orientierungshilfe als ein wirkliches Kriterium, denn lite- und hard-Shadows sind weder signifikant soft oder brachial. Die Loops sind fast ausnahmslos viertaktig und verfügen über keine weiteren Varianten. Die Einzelsounds sind leider auch geloopt, was beim Durchhören, der mitunter sehr kurzen Klänge, nervig sein kann. Hier muss der Loop jeweils händisch ausgeschaltet werden. Unter den vier Single-Loops findet man meist einen mit tieffrequenten Anteilen, zwei im Mittenbereich sowie einen mit höherfrequenten Klängen. Damit lassen sich Kick, Snare, Percussions und Hihats beziehungsweise Becken jeweils unterstützen. Die Einzelloops sind deutlich einfacher in eine vorhandene Drumspur zu integrieren als der komplexe Main-Loop. Auf Groove Shadows werden durchweg synthetische und verfremdete Klänge eingesetzt. Vieles erinnert an Industrial- oder Clicks&Cuts-Ästhetik. Das sind aber nicht die zwangsläufigen Zielgruppen des Add-Ons. Mit den Loops lassen sich auch Black-Music, Dance- oder Pop- Songs anreichern. Das Klangbild, geprägt durch Filter, Verzerrung, Multi-FX und Granulierung, ist recht gleichförmig. Spricht einen dieser Sound an, findet man auf Groove Shadow Elastik fast ausschließlich brauchbare Samples – andernfalls eher nicht. 


Flag ENspaceSound on Sound 2/2008


Groove Shadow Elastik
Groove Shadow Elastik is bigger, better, and lots more usable than its Audio CD forebear, and I don ´t hesitate to give it five stars - I´ll certainly be using it to death!

Groove Shadow Elastik

Sound On Sound, January 2008
http://www.soundonsound.com/


This new library from Ueberschall pumps some new life into one of their legacy product concepts: Groove Shadows. The original Groove Shadows CD sample library contained a selection of abstract rhythmic textures designed to be used as layers to support your main drum programming, rather than standing on their own. Two groups of Groove Shadows were targeted at more foreground and background use, and a selection of different common tempos was provided to suit different projects. I found the background layers, in particular, really useful in my own music
(...)
You get more than 430 different presets in Groove Shadow Elastik, each providing a mixed loop, as well as (typically) four isolated layers - electively a construction kit - and a handful of the most characteristic one-shot samples for adding quick programming touches. This is an enormous amount of material, going far beyond the scope of the original Groove Shadows CD, and the carefully reconstructed elements
work in tandem with Elastik Player´s beat-slicing routine to offer phenomenal flexibility when it comes to fitting the samples around pre-existing arrangements - which is the raison d´etre here, after all. The only thing I pined for were some quick ´loop menu´ presets, placing only the mixed loops on adjacent keys for auditioning purposes.
(...)
To cut a long story short, I´m glad to report the Groove Shadow Elastik is bigger,
better, and lots more usable than its Audio CD forebear, and I don´t hesitate to give it five stars - I´ll certainly be using it to death!
Mike Senior


Flag ENspaceRemix Magazine


Groove Shadow Elastik
Groove Shadow Elastik feels as much at home for film and game composers as it should be for triggering live during performances or DJ sets.

Groove Shadow Elastik

Remix Magazine, June 2007
http://www.remixmag.com/



Devoted entirely to polyrhythmic backdrops to layer behind your main beat, Groove
Shadow Elastik is filled with abstract effects loops, stretched circuit-bends and
atmosphere-based sequnces.
(...)
Shadows are categorized by light, medium and hard intensities, which sounds cool in
theory because it allows you to approach your groove-building dynamically. But in
practice, those guidelines aren´t very well executed and had lots of false alarms and
misappropriation.
(...)
The Elastik player´s "loop eye" interface proved to be the ideal host for such a library.
Layers and elements can be individually filtered, panned, reversed, ptich-shifted,
time-stretched or sent to separate outputs. By adjusting the start and end loop-
points, I was able to mesh whole elements or partial sections together in perfectly
locked time. You can even auto-splice elements down to a granular level with the
results mapped across the keyboard when you´re feeling all Aphex Twin-like. Groove
Shadow Elastik feels as much at home for film and game composers as it should be
for triggering live during performances or DJ sets.


Jason Scott Alexander


Flag DEspaceSound & Recording 9/2007


Auf C1 gibt´s den kompletten Groove, auf den nachfolgenden Tasten dann dessen Einzelspuren und zum Schluss noch einige Einzelsamples der Rhythmus-Elemente. "Instrumente" mag ich nicht sagen denn die Sounds sind per Definition undefinierbar: Groove Shadows müssen nicht unbedingt im Vordergrund spielen, sondern machen sich v.a. hinter normalen Drumgrooves oder als mysteriöses Rhythmusbett gut. Sie bestehen aus Noise-Samples, bearbeiteten Natur-, Maschinen- oder Instrumentengeräuschen und
Synthesizer-Effektsounds. Auch wurden die Grooves nicht trocken abgelegt, sondern enthalten oft bereits Hall, Delay und diverse Modulationseffekte, sodass man jeden Groove als Minikunstwerk betrachten und verwenden sollte. Dabei fallen viele Einsatzgebiete ein: Elektronische Musik allgemein, Ambient, Film- und Computerspielmusik, vielleicht auch
Werbung und Jingle-Produktion.

Die Patterns wirken eher zurückhaltend und tiefmittig, lockern andere Grooves aber auf oder verpassen ihnen kreatives Flair. Manche davon können aber durchaus auch als Ergänzung oder Ersatz für Monsterproduktionen wie StormDrum dienen, wobei sie eben nicht so offensichtlich natürlich oder Szenen-gebunden wirken.   Testbericht : Groove Shadow Elastik  Sound & Recording 09/07 Auf C1 gibt´s den kompletten Groove, auf den nachfolgenden Tasten dann dessen Einzelspuren und zum Schluss noch einige Einzelsamples der Rhythmus-Elemente. "Instrumente" mag ich nicht sagen denn die Sounds sind per Definition undefinierbar: Groove Shadows müssen nicht unbedingt im Vordergrund spielen, sondern machen sich v.a. hinter normalen Drumgrooves oder als mysteriöses Rhythmusbett gut. Sie bestehen aus Noise-Samples, bearbeiteten Natur-, Maschinen- oder Instrumentengeräuschen und
Synthesizer-Effektsounds. Auch wurden die Grooves nicht trocken abgelegt, sondern enthalten oft bereits Hall, Delay und diverse Modulationseffekte, sodass man jeden Groove als Minikunstwerk betrachten und verwenden sollte. Dabei fallen viele Einsatzgebiete ein: Elektronische Musik allgemein, Ambient, Film- und Computerspielmusik, vielleicht auch
Werbung und Jingle-Produktion.

Die Patterns wirken eher zurückhaltend und tiefmittig, lockern andere Grooves aber auf oder verpassen ihnen kreatives Flair. Manche davon können aber durchaus auch als Ergänzung oder Ersatz für Monsterproduktionen wie StormDrum dienen, wobei sie eben nicht so offensichtlich natürlich oder Szenen-gebunden wirken.  
top

requirements Systemanforderung

Nach Oben

Der ELASTIK 2 Player ist in diesem Produkt enthalten bzw. kann kostenlos heruntergeladen werden!

Interfaces:
Mac & PC (32 Bit und 64 Bit) - AudioUnits, VST, StandAlone, RTAS (nur 32bit )

Empfohlene Systemanforderungen:
MacOS X 10.5 oder neuer: 2GHz / 2GB RAM
Windows XP / Vista / Win7: 2GHz / 2GB RAM

Elastik 2 Features:

  • Innovative Loopeye Funktionen
  • Schnelles Browsen (Filtersuche, Tagging)
  • Sync Vorhören
  • Seqenzer Mode (Viele Möglichkeiten zur Editierung pro Slice)
  • Random Sound Replacement
  • Parameter Automation
  • Realtime Sync zum Hostprogramm
  • Bounce von Original und bearbeiteten Loops
  • Verstellbare Fenstergröße
  • Multi Soundbank-Management
  • Timestretch und Pitchshift in bester Qualität

online activationProdukt Aktivierung:
Zur Autorisierung / Aktivierung des Produktes benötigen Sie eine Internet Verbindung auf einem beliebigen Computer (Challenge/Response)

My Account

msg

msg

msg