Do you want to switch to the English version of the Best Service website?? YES NO

Home > Virtual Instruments > Blasinstrumente > Big Bang Orchestra: Izar
Big Bang Orchestra: Izar
Erstveröffentlichung: 03.06.2020

Big Bang Orchestra: Izar

hören
 
 
VSL Standard Library / Upgrade

AAX native, AU, Mac, VST, Win

Download
nach erhaltener Zahlung
$ 93.00

 1.70BestCoinBestCoin Bonus 
Student Promo Standard/Upgrade

AAX native, AU, Mac, VST, Win

Download
nach erhaltener Zahlung
$ 93.00

 1.70BestCoinBestCoin Bonus 

BBO Izar Header

Big Bang Orchestra: Izar - Low Brass Clusters

  • Low Brass Ensemble der Synchron Stage Vienna

  • Vier Bassposaunen, eine Basstuba, eine Kontrabasstuba

  • Halbton-Clusters in einer Vielzahl an Spielweisen

  • Zuschaltbares Fortississimo für einen besonders eindringlichen Klang

  • Viele Mikrofonpositionen mit zusätzlichen „Close“-Mics

  • Vom unheilvollen Pianissimo bis zum dramatischen Fortississimo

Clusters sind mittlerweile zu einem Fixbestandteil in modernen Film-Scores geworden. Gerade die tiefen Blechblasinstrumente sind prädestiniert, hier die gewünschten Klangeffekte zu produzieren. Deshalb widmet VSL dieser Spieltechnik eine eigene Big Bang Orchestra-Library.

BBO: Izar enthält alle Artikulationen (außer Legato) von BBO: Hercules als Cluster gespielt. Enthalten sind kurze Noten, Marcati, Sforzandi, Sforzatissimi, verschiedene Crescendi und Diminuendi, Flatterzunge, Triller, Glissandi und schnelle Repetitionen. Alle Clusters bestehen aus drei nebeneinander liegenden Halbtönen, wobei der am Keyboard gespielte Ton in der Mitte liegt und gemeinsam mit jeweils einem Halbton darüber und einem darunter liegenden Ton erklingt.

Das für Big Bang Orchestra: Izar aufgenommene Ensemble besteht aus vier Bassposaunen, einer Basstuba sowie einer Kontrabasstuba. Bei langen Tönen kann ein extra fff-Layer zugeschaltet werden. Ist auch BBO: Hercules am Rechner installiert, sind Crossfades zwischen den unisono-Tönen der Low Brass-Library und den Low-Brass-Clusters möglich.

Im kostenlos mitgelieferten Synchron Player stehen die üblichen Mixer-Presets zur Verfügung, die einen homogenen Sound bei Verwendung in Kombination mit den anderen Modulen des Big Bang Orchestra gewährleisten. Zusätzlich finden sich in der Kategorie „Processed“ Mixer-Presets wie „Compressed“, „Sparkling“, „Wall of Low Brass“, „Howling Brass“, „Threatening Sustain“ und viele mehr, die den Presets von BBO: Hercules entsprechen.

 Verwandte Produkte


 Systemanforderung

Systemanforderungen

  • PC Windows 7/8/10 (letztes Update, 64-Bit), Intel Core 2 Duo oder AMD Athlon 64 X2
  • macOS 10.10 (letztes Update) oder höher, Intel Core 2 Duo
  • SSD (M2, Sata 6 or USB3/3.1 UASP Support) für den Sample Content
  • 8 GB RAM (16 GB oder mehr empfohlen)
  • AU/VST/AAX Native kompatibles Host-Programm (AAX-Version benötigt Pro Tools 10.3.5 oder höher)
  • VIENNA KEY (Vienna Symphonic Library USB Kopierschutz-Stecker) oder anderer USB eLicenser (z. B. von Steinberg oder Arturia)

Andere Systemkonfigurationen können durchaus funktionieren, werden aber nicht aktiv unterstützt.

Empfohlen

  • PC Windows 7/8/10 (letztes Update, 64-Bit), Intel i5/i7/Xeon
  • macOS 10.12 (oder höher), Intel i5/i7/Xeon
  • 16 GB RAM oder mehr, abhängig von Ihren registrierten Produkten
  • 88 Tasten-Masterkeyboard

elicenserProdukt Aktivierung:
Vienna Instruments und Software benötigen einen ViennaKey!
Der USB-Dongle von eLicenser (Steinberg, vormals Syncrosoft) ist nicht in den Vienna Instruments enthalten, sondern muss separat erworben werden. Sie müssen also zumindest einen ViennaKey gemeinsam mit Ihrer ersten Collection bestellen. Er wird automatisch mit dem ersten Instrument in den Warekorb gelegt, kann aber wieder gelöscht werden, falls Sie ihn nicht benötigen. Jeder ViennaKey kann bis zu 100 Produktlizenzen speichern.
Ausserdem benötigen Sie eine Internetverbindung auf einem beliebigen Computer, um einen ViennaKey zu autorisieren.