Do you want to switch to the English version of the Best Service website?? YES NO

Home > Virtual Instruments > SYNCHRON-ized Ophicleide
SYNCHRON-ized Ophicleide
Erstveröffentlichung: 21.09.2021

SYNCHRON-ized Ophicleide

hören
 
 
VSL Std. Library or *Upgrade

AAX native, AU, Mac, VST, Win

Download
nach erhaltener Zahlung
$ 71.00

 1.30BestCoinBestCoin Bonus 
Education Standard

AAX native, AU, Mac, VST, Win

Download
nach erhaltener Zahlung
$ 71.00

 1.30BestCoinBestCoin Bonus 

SYNCHRON-ized Ophicleide Banner

SYNCHRON-ized Ophicleide

Diese Library bringt die Ophikleide aus der VI Historic Winds I Collection in die große Halle (Stage A) der Synchron Stage Vienna. Sie wurde für den Vienna Synchron Player im Hinblick auf Flexibilität, Ausgewogenheit und Benutzerfreundlichkeit neu aufbereitet und optimiert, um ein rasches und kreatives Arbeiten zu ermöglichen.

Die Ophikleide zählt mit ihrer konischen Bohrung wie die Tuba zur Gruppe der Bügelhörner. Das Blechblasinstrument wurde 1817 vom französischen Instrumentenbauer Jean Hilaire Asté erfunden und ersetzte den als überholt empfundenen Serpent im Orchester der Romantik. Dem Namensursprung nach ist die Ophikleide ein „Serpent mit Klappen“ (griech.: ophis = Serpent, kleis = Klappen). Das becherförmige Mundstück ähnelt jenem der modernen Posaune oder dem des Euphoniums. Die wohl berühmteste Verwendung der Ophikleide findet sich in Berlioz’ „Symphonie Fantastique“, aber auch Wagner und Verdi setzten das Instrument ein. In der brasilianischen Choro-Musik hielt sich die Ophikleide sogar bis weit ins 20. Jahrhundert, bis sie von der Tuba bzw. dem Saxophon abgelöst wurde. Überlieferungen zur Folge ist die Ophikleide ein direkter Vorfahre des Saxophons, nachdem Adolphe Sax im Zuge einer Reparatur eine Ophikleide mit einem Rohrblatt-Mundstück versehen haben soll und Gefallen an dem Klang fand.

Mit dem in den Vienna Synchron Player integrierten Convolution-Reverb wird das relativ trocken aufgenommene Instrument optimal in der 540 m² großen Stage A der Synchron Stage Vienna platziert. Die maßgeschneiderten Mixer-Presets liefern einen sofort einsetzbaren Raumklang „out-of-the-box“ und passen zudem perfekt zu den Instrumenten der SYNCHRON-ized Woodwinds Collection wie auch zu allen anderen Produkten der Synchron Series.

 Verwandte Produkte


 Systemanforderung

Mac:

  • macOS 10.13 oder höher
  • 64 bit
  • Intel Core i3
  • RAM: 8GB (16GB empfohlen)
  • SSD Festplatte empfohlen

Windows:

  • Windows 8-10
  • 64 bit
  • Intel Core i3 oder AMD Athlon 64 X2
  • RAM: 8GB (16GB empfohlen)
  • SSD Festplatte empfohlen

elicenserProdukt Aktivierung:
Vienna Instruments und Software benötigen einen ViennaKey!
Der USB-Dongle von eLicenser (Steinberg kompatibel) ist nicht in den Vienna Instruments enthalten, sondern muss separat erworben werden. Sie müssen also zumindest einen ViennaKey oder Steinberg eLicenser gemeinsam mit Ihrem ersten VSL Produkt bestellen. Jeder ViennaKey kann bis zu 100 Produktlizenzen speichern.
Ausserdem benötigen Sie eine Internetverbindung auf einem beliebigen Computer, um einen ViennaKey zu autorisieren.