Do you want to switch to the English version of the Best Service website?? YES NO

Home > Effect Plugins > Vienna MIR 3D RoomPack 7
Vienna MIR 3D RoomPack 7
Erstveröffentlichung: 17.01.2023

Vienna MIR 3D RoomPack 7

hören
sehen
 
Extension

VIENNA MIR Extension

Deal banner
Download
nach erhaltener Zahlung
$ 231.-310.-

 6.60BestCoinBestCoin Bonus 

Multi-Impulse Convolution Pack für Vienna MIR Pro 3D

Das Große Festspielhaus ist eine der bedeutendsten Spielstätten der Salzburger Festspiele. Es wurde in den 1950er Jahren an der Stelle des ehemaligen erzbischöflichen Marstalles nach Plänen des Salzburger Architekten Clemens Holzmeister errichtet, wobei auch Herbert von Karajan Anregungen insbesondere zur Konzeption des Theatersaales in das Bauvorhaben einbrachte. Um ein ganzes Theaterhaus mit Opernbühne zwischen der drei Jahrhunderte alten Fassade des Hofmarstalles und dem Mönchsberg einfügen zu können, mussten 55.000 m3 Fels gesprengt werden, um ausreichend Platz zu schaffen. Das Große Festspielhaus wurde am 26. Juli 1960 mit der Aufführung des Rosenkavaliers von Richard Strauss unter der musikalischen Leitung von Herbert von Karajan eröffnet.

Großes Festspielhaus

Der Zuschauerraum des Großen Festspielhauses mit 2.158 Plätzen hat einen fast quadratischen Grundriss mit einer Seitenlänge von etwa 35 m. Die Bühne ist mit einer Frontbreite von 22 m und einer Gesamtbreite von 100 m inklusive Seitenbühnen eine der größten der Welt.

Eines der Geheimnisse dieses wunderbar klingenden Raumes liegt in der trichterförmigen Anordnung der reflektierenden Oberflächen nahe der Bühne, was zu einer optimierten akustischen Kopplung des Bühnenhauses mit dem Saal führt. Der Raum hat somit teils die Form eines Quadrats, teils eines Fächers und erinnert ein wenig an ein antikes griechisches Theater. Die einzigartigen akustischen Eigenschaften beruhen auf der exzellenten Planung der Akustiker Schwaiger und Keilholz sowie dem Input von Herbert von Karajan. Orchester klingen elegant, breit und warm und der Gesamtklang umhüllt das Publikum auf sehr natürliche und ausgewogene Weise, wobei die Instrumente immer noch klar lokalisierbar sind.

Vienna MIR Pro 3D mit RoomPack 7 bildet diesen Saal mit einer beispiellosen Anzahl von 6.400 Impulsantworten ab. Sie wurden mit vier Ambisonics-Mikrofonen aufgenommen, die abwechselnd in einer Höhe von ca. 2 und 4 Metern platziert wurden, um eine echte 3D-Wiedergabe mit räumlichen Ebenen zu ermöglichen. Die Mikrofone können paarweise verwendet werden – vorne und vorne erhöht, hinten und hinten erhöht. Zusätzlich zur großen Bühne können virtuelle Instrumente oder beliebige Audiosignale auch auf den Seitenflügeln der Bühne und für Fernstimmen sogar hinter den Holzlamellen auf jeder Seite platziert werden.

Karl-Böhm-Saal

Der Karl-Böhm-Saal dient nicht nur als Foyer, sondern auch unterschiedlichen Repräsentationszwecken. Der Raum ist 47 m lang ,13 m breit und sorgt mit der Kombination aus Stein, Holz und dem fast 600 qm großen Deckenfresko für eine einzigartige akustische Signatur.

Der Saal wurde 1662 von Fürsterzbischof Guidobald Graf von Thun als Winterreitschule erbaut. Er wurde 1926 von Clemens Holzmeister umgebaut, wobei am südlichen Ende der Konglomeratfelsen des Mönchsbergs freigelegt wurde. Die Wände des Karl-Böhm-Saals sind mit dunklem Holz vertäfelt, wobei mehrere Balkone für eine Auflockerung der Kassettenstruktur sorgen. Im Zusammenhang mit dem großen Umbau der Felsenreitschule 1969/70 verband Clemens Holzmeister die Estrade mit zwei Holzstiegen-Aufgängen, die im Stil der übrigen Raumgestaltung gehalten sind.

Wir bezeichnen diesen prächtigen Saal gerne als die größte Hallkammer der Welt in 3D. Wie im Großen Festspielhaus wurden auch hier zwei Ambisonics-Mikrofone in einer Höhe von 2 m und zwei in einer Höhe von 4 m über dem Boden platziert, um eine zusätzliche räumliche 3D-Darstellung jedes Audiosignals zu erhalten, das Sie in diesen wunderbaren Raum senden. Es ist die perfekte Wahl für groß klingende Hallräume, Fanfaren oder jedes Signal, das Sie in einem dichten, aber sehr natürlichen und lebendigen Ambiente platzieren möchten. Die Instrumente können auf beiden Seiten des Saals sowie auf jedem der beiden Balkone platziert werden. Mit seinen sehr ausgeprägten Klangfarben sowohl auf der „Steinseite“ als auch auf der „Holzseite“ ist dieser Raum eine wahre Fundgrube auf der Suche nach dem wirklich „großen“ Hall.

 Verwandte Produkte


 Systemanforderung

*Upgrade sowie User-Rabatte: Sie besitzen bereits VSL Produkte?

Im Warenkorb können Sie nach dem Login überprüfen, ob Ihnen ein VSL User-Rabatt zusteht und diesen übernehmen. Dies gilt für Upgrades, Crossgrades, EDU Produkte und bei der Vervollständigung von Bundles. Legen Sie einfach die gewünschten Produkte in den Warenkorb und fragen Sie anschließend den VSL User-Rabatt ab.

Bitte beachten Sie, dass alle rabattierten, kundenspezifischen Bestellungen von uns manuell durchgeführt werden müssen und deshalb bis zu einem Arbeitstag beanspruchen können.

Für kleinere Projekte (z.B. für Benutzer der Vienna Special Edition):

Mac:

  • macOS 10.13 oder höher
  • 64 bit
  • Intel i7 Quad oder höher
  • RAM: 12GB

Windows:

  • Windows 8.1/10
  • 64 bit
  • Intel i7 Quad oder höher
  • RAM: 12GB

Für große Projekte:

Mac:

  • macOS 10.13 oder höher
  • 64 bit
  • Mac Pro 8-Core Xeon 5520 "Gainstown" oder höher
  • RAM: 24GB

Windows:

  • Windows 10/11
  • 64 bit
  • Intel Quad Xeon 5520 oder höher
  • RAM: 24GB

VSL iLok Banner

Dieses Produkt benötigt eine Aktivierung!

Diese kann entweder auf Ihrem Computer (ohne zusätzliche Hardware) erfolgen oder alternativ auf einem separat zu erwerbenden iLok USB-Dongle. Der iLok USB-Dongle kann an beliebigen Computern angesteckt werden, um die damit geschützte Software auf mehreren Rechnern zu benutzen. Ihre Lizenzen können über den iLok License Manager beliebig verwaltet und durch eine zusätzliche Versicherung (Zero Downtime mit TLC) vor Verlust oder Diebstahl geschützt werden.

Zur Produktaktivierung benötigern Sie eine Internetverbindung auf einem beliebigen Computer sowie einen kostenlosen User-Account auf www.ilok.com. Um Ihre über iLok autorsierten Software-Produkte und Sample Libraries herunterzuladen und zu installieren verwenden Sie den Vienna Assistant.

Bitte prüfen Sie beim Software-Hersteller, welche iLok Version mindestens benötigt wird, falls Sie einen Hardware iLok benutzen möchten!